Wir schützen kleine Wüstenblumen!

Gegen Genitalverstümmelung
Für Frauen- und Kinderrechte

Kooperationen

Agenda21-Büro der Stadt Dortmund - www.Dortmund.de/agenda

Akifra e.V., Dresden, Melanie Feuerbach - www.akifra.org

AKTION REGEN - WISSEN ALS CHANCE - www.aktionregen.at

CAFGEM - Community against Female Genital Mutilation, CBO/NGO, Kenya: Kasigao, Coast Region

CAFGEM Women Group, Miaseni/Taru

Mbuyuni Women Groups, Taveta

Jomve Women Groups, Mombasa

Malakote Women Groups, Garissa

 

Deutscher Juristinnenbund - djb - www.djb.de

Elke Ebert, Übersetzungen: Holländisch - Englisch - Deutsch
info@ebert-translations.de

 

 

FHOK - Kenya, Mombasa Branch

FIDE - Frauengesundheit in der Entwicklungszusammenarbeit
www.fide.de

Federation of Women Lawyers, Kenya
www.fidakenya.org

FORWARD Germany, Prof. Dr. Tobe Levin
www.forward-germany.de

Verlag: www.uncutvoices.com   und  www.uncutvoices.wordpress.com

 

Frauenbüro der Stadt Dortmund

www.frauenbuero.dortmund.de

Hafenkanzlei Dortmund - Fuß & Jankord PartG
Rechtsanwaltskanzlei für Urheberrecht

mail@hafenkanzlei-dortmund.de

 

FGH - Migrant Women - Welcome Passing of Irish Bill on Female Genital Mutilation

Kino im U-Turm - Zentrum für Kunst & Kreativität - www.kino-im-u.de

(I)NTACT e.V. - www.intact-ev.de

 

logo

 

Inter-African Committee on Traditional Practices (IAC)


KK Kriminalprävention-Opferschutz
Markgrafenstrasse 102
44139 Dortmund

Medical Women's International Association (Weltärztinnenbund)
www.mwia.net

MOGiS e.V. - Eine Stimme für Betroffene - www.genitale-selbstbestimmung.de

 

rumpel´s cube -
Integrierte Marketing Kommunikation
Dr. Birgit Rumpel
www.rumpels-cube.de

 

Runder Tisch-FGM-Dortmund - Rathaus

Kinderschutz: Aufklärung in sozialen Bereichen für verschiedene Zielgruppen; Medizinische und Psychologische Hilfe für Betroffene; Unterstützung und Rechtsbeistand bei akuten Fällen drohender Genitalverstümmelung ("FGM-Tourismus")

 

Städtische Kliniken Dortmund - Gynäkologische Abteilung
Chefarzt Dr. med. gyn. Schwenzer - Hilfe für betroffene Frauen von FGM
www.klinikumdo.de

 

TALC - orderform - UK
www.talcuk.org

 

Zwischengeschlecht - Menschenrechte auch für Zwitter / presse@zwischengeschlecht.info

http://zwischengeschlecht.org - Regelmäßige Updates: http://zwischengeschlecht.info

 


"Null Toleranz zu Weiblicher Genitalverstümmelung!"

"Zero Tolerance to Female Genital Mutilation"

Fotos © Ulla Barreto, TABU e.V.

Im Februar 2003 organisierte das Inter-African Committee (IAC) in Addis Abeba eine internationale Konferenz unter dem Motto "Null-Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung". Ziel ist es, die Kampagne gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation, kurz FGM) weltweit bekannt zu machen und aktiv mit einem gemeinsamen Handeln zu verstärken. First Ladies aus vier afrikanischen Ländern, Minister, RepräsentantInnen der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union waren in Addis Abeba anwesend. Menschen aus 40 Nationen, die sich gegen FGM engagieren, nahmen an dieser Konferenz teil. Seitdem ist der 6. Februar der Internationale Tag "Null-Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung". Weltweit finden unterschiedliche Aktionen hierzu statt.

Auch die Aktivistinnen unserer Förderprojekte in Kenia haben dieses wichtige Datum für ihre Events aufgenommen. Einheimische verschiedener Ethnien und Religionen beteiligen sich jährlich an den Feierlichkeiten.

SPENDEN

Gemeinsam schaffen wir es!
Schützen Sie mit uns Mädchen vor ritualisierter Gewalt. Unterstützen Sie unser Projekt in Kenia mit Spenden oder einer Fördermitgliedschaft, schon ab 36 Euro jährlich = nur 3 Euro monatlich.

Spendenkonto 211 014 164
BLZ 44050199 - gemeinnützig
Sparkasse Dortmund
IBAN DE73440501990211014164
BIC DORTDE33

 

Die Stadt Dortmund würdigt das Ehrenamt:

  TABU e.V. wurde wiederholt ausgezeichnet mit dem Agenda21-Siegel und gewann 2011 den jährlichen Wettbewerb. Herzlichen Dank an die MitarbeiterInnen des Agenda-Büros, Oberbürgermeister Ulrich Sierau (re.) und die Mitglieder der Jury!

Dortmunder U-Turm

Beryl Magoko aus Kenya zeigte in Kooperation mit TABU e.V. ihren mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm

THE CUT

 

Die Ticket-Benefiz zur Eröffnung des Films Wüstenblume spendete die Kinokette Cineplex an TABU e.V. Die Spende wurde u. a. verwendet für die Klasseneinrichtungen einer unserer Förderschulen in Kenia. Herzlichen Dank an alle Beteiligten! 

 

...wählte TABU e.V. für seine Förderprojekte in Kenya zur Teilnahme am Event von Mission Sustainability in Berlin. Herzlichen Dank an die Mitglieder der Jury und das Team von www.neueshandeln.de für die professionelle Begleitung eines angenehmen Aufenthalts in der Hauptstadt! 

 

K. Ferber, agentur neues handeln, am Stand von TABU in Berlin: www.neueshandeln.de

 

Fussballspieler unseres Projekt-FC in Kenya

 

Texte und Fotos unterliegen dem Urheberrecht von TABU e.V.